Wochenrückblick: China, Kooperation & KI-Richtlinien

Der sonntägliche Wochenrückblick: China, Kooperation und KI-Richtlinien.

Eines der Fokusse der Woche war China: Alibaba stellte einen Lieferbot vor, bei dem Lidar verbaut wurde. JD.com setzt auch auf Autonomes Fahren in Form eines Lkws. Währenddessen baut Daimler ein Forschungszentrum in den USA, wobei es um Lkws geht.

Daimler Trucks gründet Forschungs- und Entwicklungszentrum für automatisierte Lkw in Portland (Oregon)

Daimler Trucks gründet Forschungs- und Entwicklungszentrum für automatisierte Lkw in Portland (Oregon)
Daimler Trucks establishes Automated Truck Research & Development Center in Portland (Oregon)

Eine Studie aus China untersuchte, ab wann das Vertrauen in die Sicherheit vorhanden ist, Michigan vergibt Projektfördergelder und Großbritannien will auch ob des Brexits mehr Geld in die Entwicklung investieren.

Eine US-Studie untersuchte die Auswirkungen der tödlichen Unfälle, ein Motorrad-Unfall von GM wird außergerichtlich beigelegt und J.D. Power sagt eine Rabattschlacht bei den Versicherungen voraus.

Der VW Konzern will die Menschen im Stau mit Werbung versorgen, Hamburg plant Autonome Busse ab 2019 und eine neue Teststrecke soll in Franken entstehen. Auch das Shuttle auf dem Campus der Uni von Michigan ist nun aktiv und Navya hat einen Meilenstein erreicht. Derweil bleibt Japan dabei: 2020 gibt es Autonomes Fahren in dem Land.

HERE hat einen neuen Kooperationspartner für das Indoor Tracking, u-blox hat einen neuen Chip für das Autonome Fahren entwickelt und ZF will nächstes Jahr einen Autonomen Traktor rausbringen.

Weitere Kooperationen der Woche sind: Neste & Telia, NEVS mit Phantom und Hyundai mit Xevo. Derweil will GE die Ordnung am Himmel herstellen und Ford plant neue Einnahmen qua Flottenmanagement.

Waymo testet neuerdings auch in Italien und der Hauptkonkurrent GM plant Super Cruise für alle Modelle ab 2020. Volvo setzt künftig auf das Abo Modell und Robotertaxis.

Google hat seine Prinzipien für die KI Entwicklung vorgestellt, Nvidia hat eine KI-Plattform vorgestellt, russische Forschende sichern Blockchain mit Quantencomputer ab und Naver und Hyundai planen gemeinsam kostengünstige Roboter für verschiedene Einsätze.

Comments are closed.