Quantencomputer: Problem & Lösung bei Blockchain

Gemäß russischen Forschenden könnten Quanten die Blockchain-Technik gefährden und absichern.

Eigentlich gilt Blockchain als sicher bei der Verwaltung von Daten, auch weil es dezentral organisiert ist. Alles ist transparent und kann nachvollzogen werden. Auch in der Automobilbranche will man die Technik einsetzen, beispielsweise bei der Bezahlung oder der Organisation von Sharing-Angeboten.

Code 0 1

Wie russische Forschende nun herausgefunden haben, kann ein Quantencomputer jedoch einigen Schaden anrichten und man hat mithilfe der Quantenschlüsselverteilung (Quantum Key Distribution – QKD) bereits eine Lösung erarbeitet. Denn ein Quantencomputer könnte die digitalen Signaturen missbrauchen.

Noch sind Quantencomputer in der Entwicklung, wobei Google mit VW und Mercedes-Benz kooperiert. Außerdem arbeitet Denso und IBM daran.

Die Lösung aus Russland besteht aus der Kombination von Blockchain mit State-Machine-Replication. Das ist eine Authentifizierungsmethode, wobei man auf die digitalen Signaturen verzichten kann.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
549