GM Unfall kommt nicht vor Gericht

Continental ACC Motorrad
Continental ACC Motorrad. Quelle: Continental

Der Unfall eines Autonomen GM Fahrzeugs mit einem Motorrad wird mit einem Vergleich enden.

Anfang des Jahres klagte ein Mann, ein Autonomes Auto von General Motors hätte ihn und sein Motorrad im Dezember 2017 zu Fall gebracht. Nun hat man sich in einem Vergleich geeinigt.

Continental ACC Motorrad

Continental ACC Motorrad. Quelle: Continental

Wie schon die Unfälle mit Uber und die Tesla Autopilot Probleme wurden außergerichtlich mit einem Vergleich gelöst. So auch der Unfall, bei dem ein Motorrad von einem Autonomen Cruise Modell von der Spur gedrängt worden sein soll. Der Unfall verursachte Verletzungen beim Fahrer des Motorrads.

Bis Ende Juni soll der Unfall abgeschlossen werden, bei dem man sich gegenseitig die Schuld daran gab. Am Freitag wurde ein Vergleich beschlossen. Details dazu wurden nicht bekannt.

Derzeit gibt es verschiedene Anstrengungen das Motorrad sicherer zu machen, vor allem die Vernetzung, aber auch Assistenzsysteme im Motorrad sollen dabei helfen.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …