Wochenrückblick aus dem FFF

Der Wochenrückblick im Bereich Autonomes Fahren & Co.: Fokus Asien, Forschung und falsche Richtung der Regierung.

Airbiquity ist der AGL beigetreten, Fisker hat seinen Orbiter vorgestellt und auf der CeBIT war der neue SEDRIC vertreten. Nvidia erhielt für seinen Xavier KI-Chip das TÜV Zertifikat, während sich Uber für Verfassung seiner Kundschaft interessiert.

Personen Intentionserkennung Continental

Personen Intentionserkennung. Quelle: Continental

Die Vernetzung war ein wichtiges Thema: Continental kooperiert mit Vodafone und hat eine neue Kamera in der Entwicklung. Harman hat derweil eine All-in-One Antenne entwickelt und Volvo investiert in Luminar.

Das Subaru EyeSight System wurde wieder positiv bewertet – es senke die Unfallwahrscheinlichkeit, der ETSC fordert mehr Verknüpfung bei den Berichten über Verkehrstote und in den USA setzen mehr Minen auf Autonome Lkws.

Pennsylvania – exemplarisch für die USA – liegt im Spannungsfeld der Testregelverschärfung und dem Verlust der Innovation, während Magna mit May Mobility kooperiert und für eine Konkurrenz zu Navya und EasyMile sorgen will.

Der Unfall von Tesla wurde aufgeklärt, das System hat wohl Gas gegeben. Derweil hat Tesla ein neues Update für den Autopiloten angekündigt.

Apple hat ein neues Patent zur Navigation Autonomer Fahrzeuge entwickelt. Waymos Europa-Ziele sind flexibel und man hat ein Resümee zu dem Betatest gezogen. Hyundai Mobis investiert in die Ausbildung von Software-Fachleuten und Österreich in ein Testfeld für den Güterverkehr.

Britische Forschende gehen das Schlaglochproblem mit Automatisierung an. Eine Studie unterstreicht den Nutzen von Assistenzsystemen und die  wissenschaftliche SAFE-Studie sagt: Nicht Einführung des Autonomen Fahrens sei ein Schaden am Gemeinwohl, trotz Arbeitsplatzverlusts. Eine neue Deloitte Studie sieht das Vertrauen in die Technik vor allem in China gegeben, dort hat dann auch Guangzhou neue Regeln für das Testen herausgebracht, und den Wandel beziffert die neue Bain & Company Studie.

Toyota investiert in Grab, setzt auf fahrende Lebensmittelläden qua Autonomem Fahren, mit dem Pattaya Fahrzeug ist man in China schon in der Vorbereitung darauf und in Singapur beginnt bald der Einsatz Autonomer Shuttles bereits.

In Sachen KI und Robotik gibt es eine Laternenreparierende Drohne, der neue Supercomputer Summit ist am Start, ZF und DFKI helfen der Industrie 4.0 in Deutschland auf die Beine, wo die Stromversorger diese Woche angegriffen werden. Einen erschütternden Angriff auf die Unverletzlichkeit der Wohnung plant derweil die Regierung.

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
513