Tesla: Update 9.0 mit mehr Autonomem Fahren

Elon Musk kündigte ein neues Update für den Autopiloten an: 9.0 mit mehr Autonomen Fahrfeatures.

In der letzten Zeit wurde es verstärkt düster um dem E-Autobauer Tesla – vor allem ob der Funktion des Autopiloten. Es gab tödliche Unfälle und Klagen gegen das System der Teilautonomie (Level 2): Den Autopiloten.

Tesla Innen

Nun, und vielleicht auch deswegen, hat man ein neues Update angekündigt. Schließlich ergaben Untersuchungen, dass das System den Wagen aus unbekannten Gründen beschleunigt, was m.E. erst seit dem letzten Update auftrat. Womöglich könnte es mit der Abwesenheit von zu verfolgenden Vorderwagen zu tun haben, dass der Wagen beschleunigte.

Mit dem Update auf Autopilot 9.0 soll es neue Features geben, so die Ankündigung des Tesla Chefs Elon Musk. Dabei soll es konkret auch um Funktionen im Bereich des Autonomen Fahrens geben. Das Update wird dann im August dieses Jahres ausgerollt.

Die Ankündigung für das Update erfolgte via Twitter und wurde am gestrigen Sonntag getätigt. Dazu gab es aber keine weiteren Informationen. Welche Features zum Autonomen Fahren es geben wird ist somit ebenfalls völlig unklar. Möglich wäre ein Update auf Level 3, wobei das Fahrzeug mehr Sicherheit bieten würde und man das Lenkrad loslassen könnte. Das ist derzeit nicht möglich und es ertönt eine Warnung. Diese wird aber oft genug ignoriert. Aber eine Überwachung, wie GM es mit dem System der Teilautonomie Super Cruise plant, ist bei Tesla nicht integriert worden.

Die meisten Expertisen gehen davon aus, dass es für das Autonome Fahren einen Lidar brauche. Die Modelle von Tesla verfügen über keinen Lidar, der eine 3D Wahrnehmung der Fahrzeuge ermöglicht. Das, so beispielsweise ein GM Manager, sei unzureichend für das Autonome Fahren. Jedoch haben Forschende von Audi und des MIT (Massachusets Institute of Technology) jeweils einen Algorithmus entwickelt, der aus Kameradaten 3D Informationen machen kann.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.