Deep Blue Technology in Shanghai: Autonome Lieferung

Das Unternehmen Deep Blue Technology hat in Shanghai eine Autonome Lieferung vorgenommen.

Die chinesische Firma Deep Blue Technology, die sich auf die Entwicklung von Künstlichen Intelligenzen fokussiert, hat jüngst ein Autonomes Fahrzeug vorgestellt. Es ist für die Lieferung von Waren ausgelegt, soll aber schon bald mehr können.

Das Fahrzeug mit dem Namen “Pattaya Moving Shop” und kann bis zu 90 Stundenkilometer erreichen. Es ist ein E-Fahrzeug und verfügt, wenn es voll geladen ist, über eine Reichweite von 160 Kilometern. Man plant eine jährliche Produktionskapazität von 70.000 Fahrzeuge noch in diesem Jahr zu erreichen und das soll sich dann in absehbarer Zeit nochmal verdreifachen.

Für die Entwicklung hat Deep Blue ein Joint Venture mit dem staatseigenen Unternehmen Joinval Trade Group gegründet, um den Service einem 200 Wohnungen umfassenden Bezirk in West Shanghai anzubieten. Dabei werden vorerst nur Waren des Einzelhandels, also Lebensmittel, geliefert.

Die Bestellungen dafür können per Smartphone vorgenommen werden und das “Pattaya” Auto liefert die Waren nach Hause. Der Einzelhandel kann ein Fahrzeug für 200 (etwa 26 Euro) bis 300 Yuan (etwa 40 Euro) pro Tag anmieten. Da es sich um ein neues Fahrzeug handelt, wird man anfänglich nicht auf Fahrende verzichten.

Schon im Oktober soll es eine zweite Version geben, dass auch Speisen am Auto anbietet. Derart soll das Pattaya-Fahrzeug von Deep Blue zu den Hauptverkehrszeiten zwischen den Bahnhöfen verkehren und das Frühstück liefen. Mittags liefert es das Mittagessen zu den Industrieparks.

Zum Ende des Jahres will man mit der dritten Generation aufwarten und es mit weiteren Dienstleistungen ausstatten, dazu gehören Massagen, Karaoke und es soll sich als Taxi bewähren. Warum man das Auto nach einem Erholungsort in Thailand benannt hat, geht aus der Quelle nicht hervor.

Quelle (englisch)

Comments are closed.