Chinas Didi Chuxing in Australien

Der Fahrdienst aus China, Didi Chuxing, expandiert nach Australien und weiter…

Vor kurzem hat der Fahrdienst Didi Chuxing angekündigt, man will in Australien ebenfalls einen Fuß in die Tür kriegen.

Didi Fahrdienst App.

Didi Fahrdienst App. Quelle: Techcrunch

Nach dem man Uber in China übernommen hat, startet man eine Expansion außerhalb des asiatischen Kontinents. Konkret soll es in einer Woche in Melbourne losgehen. Schon seit einigen Wochen testet man den Fahrservice in Geelong, was rund 75 Kilometer von Melbourne entfernt liegt.

Man will man einer Reihe von Willkommenspaketen für die Fahrenden und Kunden anbieten. Dafür gibt es Promogeschenke und Rabatte. Man hat bereits einige Fahrende für sich gewonnen. Damit steht man erneut in Konkurrenz zu Uber, aber auch mit dem Fahrdienstleister Ola.

Danach will man weiter expandieren und auch diese Ziele hat man bereits ausgemacht: Erst kommt Taiwan, dann Mexiko und zum Ende des Jahres will man auch in Brasilien starten. Dafür hat man letztes Jahr noch vier Milliarden US-Dollar eingesammelt, wofür man auch eine Künstliche Intelligenz entwickelt hat.

Auch Japan hat man bei Didi Chuxing ins Auge gefasst, wofür man sich SoftBank als Investor ausgesucht hat. SoftBank hat jüngst auch bei General Motors eine hohe Geldsumme investiert.

Weitere Konkurrenz ist Grab in Südostasien, Lyft in den USA, Ola in Indien, Careem im Nahen Osten und – in jüngerer Zeit – Taxify, das mit Mercedes-Benz für vor allem Europa kooperiert.

Quelle (englisch)

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
523