Sedric auf der Cebit

VWs Modell für Autonomes Fahren, SEDRIC, ist auf der CeBIT in Hannover vorgefahren.

Das Modell SEDRIC (Self Driving Car) soll bis 2021 in Vollautonomie vom Band laufen, so der Plan des Herstellers VW. Auf der derzeit stattfindenden CeBIT hat man die Fortschritte vorgestellt.

Sedric VW

Sedric VW. Quelle: VW

Nebst des Wagens gibt sich VW auch so fortschrittlich und wirbt um seine Kompetenzen im Bereich des Cloud-Computings, der Künstlichen Intelligenz, der Blockchain und seinen Arbeiten am Quantencomputer. Aber der SEDRIC bekommt die größte Aufmerksamkeit.

Zuletzt hatte man den SEDRIC Schulbus vorgestellt und nun war es die neueste Version davon: Der SEDRIC Active. Dieses Modell ist für die Freunde des Wassersports ausgelegt. Das Interieur und die Features sind auf diese Zielgruppe ausgelegt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Integration der Systeme und Features in die neue Cloud-Plattformen.

Dies bewerkstelligen die Fachleute von VW im Bereich KI, die im Data Lab in München arbeiten, wo Volkswagen seine KI-Entwicklungen konzentriert. Auch das Autonome Fahren soll davon profitieren, wobei man auch Audi mit ins Boot geholt hat. Dort, aber auch in San Francisco, geht es gleichfalls um das Quantencomputing – wobei man die Echtzeitanalyse und die  Optimierung des Verkehrs erforscht.

Außerdem will man die Künstliche Intelligenz auf einem Quantencomputer installieren. Das Projekt “Quantum Machine Learning” ist aber noch im Anfangsmodus.

Mit Blockchain-Technologie will man nicht nur das Bezahlen aus dem Auto heraus ermöglichen, sondern auch die Produktion verbessern und automatisieren, sowie den digitale Fahrzeugschlüssel darüber ausgeben. Auch die Abrechnung des Robotertaxis soll über Blockchain organsiert werden.

Auch SEDRIC soll als Robotertaxi auf Knopfdruck bereitstehen und so einen möglichst einfachen Zugang ermöglichen. So kann man seine Wassersportausrüstung auf das Dach binden und per Knopfdruck kommt der SEDRIC angefahren oder entfernt sich wieder. Die Begleitfahrzeuge sollen damit entfallen.

VW bietet auf der Messe nicht nur Anschauungsobjekte, sondern auch Fachdiskussionen und den Volkswagen Summit. Das ist ein Talk-Format, das sich über den ganzen Dienstag zieht.

Pressemitteilung

,

Comments are closed.