Wochenrückblick: Testen, Datensätze und neue Projekte

Der sonntägliche Wochenrückblick mit den Schwerpunkten: Testen, Datensätze und neue Projekte.

Den Wochenauftakt machte ein neuer Begriff: Autonowashing. Und auch die Bildung machte mit einem neuen Studiengang auf sich aufmerksam. In Großbritannien endete eine Analyse über Autonomes Fahren, wo auch eine neue Teststrecke etabliert wurde: Midland Future Mobility Route.

Renault MORPHOZ

Renault MORPHOZ. Quelle: Renault

Einen neuen Datensatz stellte Scale AI bereit, rFpro ermöglicht solche Datensätze nun einfacher in der Simulation zu erstellen und ein Datensatz widmet sich der Infrarotkameratechnik. Eine eigene Software will jetzt auch Daimler, Amazon plant Zoox zu kaufen und Renault-Nissan-Mitsubishi haben sich neu aufgestellt, wobei Renault ein neues Konzept vorgestellt hat: MORPHOZ.

Auch Corona war wieder ein Thema: In VAE verkehrt ein Autonomes Shuttle und verteilt Desinfektionsmittel und Masken. In China wurde es Pony.ai erlaubt, Passagiere zu befördern. Derweil fordert der Chef von SAIC einen rechtlichen Rahmen für das Autonome Fahren ab Level 3. HiCar von Huawei setzt sich langsam durch und das Testgelände von Baidu, Apollo Park, ist fertig. WeRide will verstärkt in China testen und Nuro liefert nun auch für eine Apotheke aus.

Der türkische Hersteller Karsan liefert einen Autonomen Bus nach Rumänien, Lumotive ändert seine Ausrichtung und RoboSense verstärkt die Infrastrukturbestrebungen. Continental kooperiert nun mit Pioneer für Cockpitlösungen und VWs Aufsichtsrat gibt grünes Licht für die Kooperationsausgaben für Ford.

Das Nachfolgeprojekt von Pegasus, VVMethoden, ist angelaufen, Mobileye beharrt auf die Einführung der Robotertaxis in zwei Jahren, in Mitteldeutschland gibt es nur wenig Akzeptanz für die Technik und im Bergischen Dreieck befragt man die Menschen zur Mobilität.

Das Personalkarussell dreht sich weiter: Waymo verliert seine Sicherheitschefin und Cruise bekommt eine Verwaltungsrätin. Derweil wird der Roboter Spot als Hirtenbot eingesetzt.

Comments are closed.