Datensatz von Infrarotkameras für Assistenzsysteme von FLIR

Das Unternehmen FLIR Systems hat einen Datensatz mit Bildern von Wärmekameras zur Verfügung gestellt.

FLIR hat einen regionalen Datensatz von Wärmebildern für Europa bereitgestellt, womit man Assistenzsysteme verbessern kann. Das Angebot richtet sich an Hersteller und die Forschung und soll dazu beitragen die Verkehrssicherheit durch die Verbesserung der Assistenzsysteme zu erhöhen.

Wärmekamerabilder von FLIR

Wärmekamerabilder von FLIR. Quelle: FLIR

Damit sind vor allem Sicherheitssysteme, wie die Autonome Notbremse (AEB), gemeint. Denn es soll auch für das Autonome Fahren genutzt werden können, wofür diese Systeme die Grundlage bilden. Mithilfe der Daten lassen sich KIs trainieren.

Der Datensatz enthält kommentierte Bilder von Tages- und Nachtfahrten, die unter verschiedenen Wetterbedingungen entstanden. Die Bilder wurden in sechs Städten Europas aufgenommen: London, Paris, Madrid, Toledo, Granada und Malaga.

Insgesamt verfügt der Datensatz über 14.353 kommentierte Wärmebilder und Bildern von Videos. Neben den städtischen Umgebungen und der entsprechenden Infrastruktur sind selbstverständlich auch andere Verkehrsteilnehmende zu sehen.

Es ist der dritte Datensatz dieser Art, um CNN-KIs mit thermischen Daten zu füttern. Die Hardware von FLIR nutzen u. a. General Motors, Volkswagen und Mercedes-Benz.

Comments are closed.