Testgelände Apollo Park ist fertig

Der chinesische Internetgigant Baidu hat das größte Testareal für Autonomes Fahren “Apollo Park” fertiggestellt.

Das Unternehmen Baidu, das ursprünglich mal wie Google eine Suchmaschine war, beschäftigt sich (ebenfalls wie Google) seit langer Zeit mit dem Autonomen Fahren. So hat man vor allem die Entwicklungsplattform Apollo im Petto, womit man inzwischen über 100 Partner gefunden hat, die darüber ihre Technik für den chinesischen Markt adaptieren.

Baidu testet, wie viele Firmen, die Autonome Fahrzeugtechnik auf öffentlichen Straßen und im Simulator. Nun verfügt das Unternehmen auch noch über das – nach eigenen Angaben – größte Testfeld der Welt. Der Baustart war 2018 und es befindet sich in Peking.

Auf dem Testfeld mit Namen “Apollo Park” mit Referenz auf die Entwicklungsplattform soll nicht nur das Autonome Fahren, sondern auch die Vernetzung, getestet werden. Derart kommunizieren die Fahrzeuge untereinander (V2V) und mit der Infrastruktur (V2X).

Apollo Park erlaubt die Checks von Vernetzung inklusive der Cloud-Verbindungen, der Datenverarbeitung, der Wartung, der Kalibrierung und weiterer Aspekte. Das Testfeld bietet Platz für 200 Testfahrzeuge und verfügt dafür über entsprechende Einrichtungen, inklusive eines Kommandozentrums und eines Schulungszentrum für Fahrende.

Baidu tüftelt an der Bereitstellung von Level-4-Fahrzeugen, die in Kooperation mit dem Hersteller FAW entwickelt und als Robotertaxis eingesetzt werden sollen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …