Wochenrückschau: Versicherungen, Vernetzung & Verbindungen

Der Wochenrückblick auf die 40. Kalenderwoche 2018 mit den Themen: Versicherungen, Vernetzung & Verbindungen.

Das Unternehmen Arity hat einen neuen Algorithmus für Telematik-Versicherungen geschrieben, die Allianz-Versicherung fordert mehr Parkassistenzsysteme und Navya steht mit der Versicherung AXA in Kooperation.

Renault EZ-Ultimo Studie

Renault EZ-Ultimo Studie. Quelle: Renault

Derweil hat EasyMile die erste autonome Shuttlefahrt in Dublin unternommen und es wurde bekannt, dass Bosch das Startup Byton mit Assistenzsystemen beliefert.

Weitere Themen der Woche waren: Denso und NRI gründen NDIAS, Honda investiert Milliarden bei GMs Tochter Cruise Automation und Toyota verbindet sich mit SoftBank für die Entwicklung der Technik bei gleichzeitiger Kostenreduktion.

In China hat PSA einige Vernetzungstests durchgeführt, VW hat eine Vernetzungskooperation mit Microsoft geschlossen und vernetzt mit Siemens die Kreuzungen in Wolfsburg – mit dem ITS-G5 Standard und nicht mit C-V2X.

In Japan will man 2019 das Kartenmaterial für das Land bereitstellen, in Deutschland hat die Fassadenstadt CERMcity auf dem Testareal von Aldenhoven eröffnet und die A 7 in Niedersachsen soll zur Teststrecke für MAN werden.

Tesla plant die neuen Updates intern zu testen, Bosch will mit Alibaba das Autonome Parken in China einführen und Renault hat ein neues Konzept vorgestellt: EZ-Ultimo.

Zwei neue Studien dieser Woche stießen in fast dasselbe Horn: Bergers ADR 4 und der DAR von PwC. Außerdem wurde bekannt, dass Waymo bereits im Juni einen Unfall hatte und Ford hat erneut Kommunikationsstandards für das Autonome Fahren gefordert.

In puncto Künstlicher Intelligenz hat Alibaba mehr Engagement in Aussicht gestellt. Das Startup Iron Ox hat einen autonomen Bauernhof vorgestellt und wo durch Digitalisierung Jobs wegfallen, hat eine Studie des IAB analysiert.

Comments are closed.