Wochenrückblick: DIGINET-PS, Daten & Deutsche Autoindustrie

Der sonntägliche Rückblick auf die Themen der Woche: DIGINET-PS, Daten und Deutsche Autoindustrie.

In dieser Woche war vor allem die Eröffnung des Testfelds in Berlin ein Thema, mit dem Verkehrsminister Scheuer und dem regierenden Bürgermeister von Berlin. Die Teststrecke DIGINET-PS wird von der TU Berlin geleitet. Des Weiteren ist Scheuer auf dem Testfeld in Hamburg aufgetreten.

Testfelderoeffnung Berlin

Testfelderoeffnung Berlin

Delphi zeigt mit seinem Intelligent Driving System CO2 Einsparungen, in Frankfurt werden nun auch Autonome E-Shuttles getestet und in Stuttgart wurde ein Flugtaxi vorgestellt.

Die KÜS verkündete, dass man ebenfalls Zugang zu den Daten will. Die Daten sind ein wichtiger Rohstoff und die Autoindustrie sucht sich gerade Telekommunikationsanbieter als Partner. BMW hat derweil einen Datenspezialisten für sich gewonnen: Trifactas.

IBM kooperiert mit ZF für die Hybrid Data Bridge und die Telekom macht Werbung für 5G als Grundlage für das Autonome Fahren.

Eine Studie von IBM zeigt den Bedeutungsverlust der Marken auf. Anhand von Patenten wird die deutsche Autoindustrie als führend in der Entwicklung des Autonomen Fahrens vorgestellt und in Wuppertal ist ein Kompetenzzentrum für Autonomes Fahren entstanden.

Waymo kann hohe Nutzungszahlen vorlegen, Aptiv will Regelübertretungen mit dem “Structured AI” Ansatz regeln und Uber fokussiert sich mit einer App auf den Frachtverkehr. In Shanghai dürfen drei Firmen Robotertaxis anbieten und in den USA werden weitere Fördergelder ausgeschüttet.

Ansonsten wurde bekannt, dass Veoneer einen Wärmebildkamera-Auftrag bekommen und TuSimple eine Finanzspritze erhalten hat. Auch Voyage hat Geld für die Expansion bekommen.

Des Weiteren hat Universal Robots einen kräftigen Roboterarm vorgestellt, das Fraunhofer IPA einen Reinigungsroboter und FarmWise hat Geld für sein All-in-One Roboter für die Landwirtschaft erhalten.

Comments are closed.