Deutsche Autoindustrie vereint beim Autonomen Fahren?

Die großen deutschen Autohersteller planen nach Medienberichten ein gemeinsames Vorgehen beim Autonomen Fahren.

Wie das manager magazin berichtet, soll es eine groß angelegte Kooperation innerhalb der deutschen Autoindustrie geben. Dabei geht es um die Entwicklung des Autonomen Fahrens. Das Ausmaß der Kooperation ist neu.

bosch-smart-city

Es ist noch nicht lange her, da verkündeten die beiden Hersteller Ford und Volkswagen eine Zusammenarbeit bei der E-Mobilität und auch beim Autonomen Fahren. Erst letzte Woche wurden dann einige Details bekannt, wobei man noch sehr vage blieb. Am vergangenen Wochenende verkündeten die beiden Konkurrenten BMW und Mercedes-Benz ähnliche Pläne. Man wolle Synergien bei der Entwicklung des Autonomen Fahrens erreichen.

Nun soll es noch größer werden. Fast die gesamte deutsche Autoindustrie, inklusive der Zulieferer Continental und Bosch, sollen bei dem Thema gemeinsame Sache machen. Derart würde die Kooperation zwischen Ford und Volkswagen zunächst auf Eis gelegt werden. (Update 15.2.: Gespräche werden fortgeführt) Auch die schon länger geplante Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Startup Aurora mit Volkswagen soll bis auf Weiteres stillgelegt werden.

Die Umbrüche, die bereits seit Jahren um sich greifen, haben jetzt richtig eingeschlagen. Ein erstes gemeinsames Projekt gibt es mit HERE bereits, wobei nicht Volkswagen selbst, aber die VW-Tochter Audi beteiligt ist. Neben den oben erwähnten Firmen sei man offen für weitere Kooperationspartner. Explizit beträfe dies auch IT-Firmen, ob man damit Nvidia oder beispielsweise Infineon meint, blieb offen.

Die Achse der Kooperation besteht offenbar zwischen Volkswagen und BMW. Gerüchte über eine gemeinsame Vorgehensweise gab es bereits vergangenen September. Die Zusammenarbeit soll sich dann über die Produktion, die Entwicklung bis zur Forschung ziehen, was auch die Patente implizieren soll. Nebst dem Autonomen Fahren gehe es auch um die E-Mobilität und damit auch um die Batterieproduktion. Bis März dieses Jahres will man darüber verhandeln.

Weitere Quelle

, , , , , ,

Comments are closed.