Shanghai erlaubt Robotertaxis

In Shanghai dürfen automatisierte Fahrzeuge nun auch Passagiere transportieren.

Die erste chinesische Stadt, in der es erlaubt ist, Personen mit Roboterautos zu transportieren ist Shanghai. Dort kann man eine entsprechende Lizenz beantragen.

chinesische flagge

Diese Lizenzen erhielten der Hersteller SAIC, der Hersteller BMW und der Fahrdienst Didi Chuxing. Sie dürfen jeweils bis zu 50 Fahrzeuge einsetzen. Sollte es innerhalb von sechs Monaten zu keinem Zwischenfall kommen, dürfen die Firmen ihre Flotte erweitern.

Zu den Bedingungen gehört auch, dass immer ein Mensch hinter dem Lenkrad sitzen muss, der im Notfall eingreifen kann. Des Weiteren müssen die Passagiere von den Unternehmen versichert werden, sie müssen zwischen 18 und 70 Jahren alt sein und sich bester Gesundheit erfreuen.

Eine Einschränkung betrifft auch die Streckenauswahl, denn sie dürfen nur erlaubte Routen fahren. Ähnlich wie in Kalifornien, müssen die Fahrten für die Fahrgäste kostenlos sein. Wer eine solche Fahrt via Didi Chuxing buchen will, kann dies via App tun.

Die Vorbedingungen für eine Lizenz sind, dass man in Shanghai mehr als 24.000 Testkilometer und 1.200 Teststunden ohne Passagiere absolviert hat. Auch hierbei darf es zu keinem Zwischenfall gekommen sein.

Shanghai ist damit die erste Stadt in China, das das erlaubt. Jedoch werden weitere Städte im Reich der Mitte folgen. In Changsha wird Baidu bis zum Ende des Jahres einen Robotertaxidienst starten und Pony.ai will seine Belegschaft und Freiwillige ab Dezember in Guangzhou mit Robotertaxis befördern.

Quelle (englisch)

Comments are closed.