Wochenrückblick: Robotertaxi, Roadmap und Revolution im Chipbereich

Die Nachrichtenlage der zurückliegenden Woche im Bereich Autonomes Fahren und Co.

Die Bitkom sieht die Notwendigkeit der Datenflut, Ford stellt SYNC 4 mit Inrix-Systemen vor und Toyota untersuchte die Assistenzsysteme und setzt auf AWS.

INRIX-Parking-SYNC4

INRIX-Parking-SYNC4

Die Standardisierung geht weiter voran. Connected Places Catapult hilft dabei und in Großbritannien beginnen die Regulierungsmühlen zu mahlen. Derweil hat Velodyne seine Lidarsensoren in Reno installiert, Huawei geht unter die Lidarhersteller und CMU setzt auf Radar zur Reifenprüfung.

Das Testzentrum in Schleiz war ein Thema der Woche, in Iowa testet man Autonomes Fahren auf der Landstraße, HEAT ist in Hamburg wieder unterwegs und auf einem US-Stützpunkt verkehrt nun ein weiteres Autonomes E-Shuttle.

Gatik und Waymo kooperieren, Musk glaubt an Durchbruch bei der Chipentwicklung und AutoX hat den ersten kommerziellen Robotertaxidienst in China gestartet. Porsche beteiligt sich an Aurora Labs, AIdriving sammelt 14 Millionen US-Dollar ein, Zoox-Aktionäre sind über den Deal mit Amazon verstimmt und Nokia gewinnt Prozess gegen Daimler.

Subaru bessert das System EyeSight nach, GM verkündet seine Roadmap in China, in Detroit stellt Navya einen Seniorentransport und die beliebtesten Marken entsprechend ihrer Bedienung untersuchte J. D. Power.

Comments are closed.