Porsche beteiligt sich an Aurora Labs

Der Luxusautobauer Porsche beteiligt sich an dem Softwareunternehmen Aurora Labs.

Auto auf Code

Die Software im Auto wird immer wichtiger, sodass Volkswagen und Daimler diese Entwicklung selbst in die Hand nehmen wollen. Auch der Hersteller Porsche investiert nun stärker in Software und beteiligt sich an der Softwareschmiede Aurora Labs.

Porsche investiert 2,5 Millionen US-Dollar in das australische Unternehmen, deren Software Sicherheitslücken schließt. Das meint, dass Fehler im Code erkannt und ein Update installiert wird. Das Konzept ist vor allem für OTA (Over the Air) Updates interessant.

Das OTA-Verfahren spart Zeit und erlauben eine kontinuierliche Systemsicherheit, ohne das Auto in eine Werkstatt zu bringen.

Mit der Investition in Aurora Labs sieht sich der Hersteller für die Zukunft gut gewappnet. Denn mit zunehmender Software gewinnt auch die Softwaresicherheit an Bedeutung.

Quelle

,

Comments are closed.