Musk prognostiziert Technologiesprung beim Chip

Tesla-Chef Elon Musk sieht die Chipentwicklung in seinem Unternehmen vor einem Umbruch.

Der Chip von Tesla soll es reißen, davon ist Elon Musk schon lange überzeugt. Der KI-Chip, der in den modernen Fahrzeugen verbaut wird, soll das Autonome Fahren verwirklichen.

FSD

FSD

Schon letztes Jahr kündigte Musk an, man werde das Autonome Fahren verwirklichen. Der Termin wurde weniger überraschend auf dieses Jahr verschoben und soll nun durch die Weiterentwicklung einen “Quantensprung” machen, wie sich der Tesla-Chef ausdrückte.

Damit werde der FSD Autopilot Wirklichkeit. Das FSD System, das übersetzt “volle Selbstfahrkapazität” bedeutet, darf in Deutschland derart nicht mehr beworben werden. Das wäre denn der Definition nach Level 5, doch Tesla ist derzeit auf einer Stufe 2 bis 3.

In sechs bis zehn Wochen, so Musk, werde die Chip-Weiterentwicklung erreicht werden. Dann wird der Chip, aufgrund einer neuen Architektur, mehr KI-Kapazität aufweisen. Er habe das System bereits in seinem Auto und er müsse auf der Fahrt kaum noch eingreifen.

Derart unterstrich Musk sein Versprechen, dass die Teslas zum Ende des Jahres zu einem Robotertaxi geraten könnten. Bis zum Ende des Jahres sollten ursprünglich bereits eine Million Tesla-Robotertaxis auf der Straße sein.

,

Comments are closed.