Musk: Tesla fährt autonom zum Ende des Jahres?

Der Chef von Tesla, Elon Musk, bestätigte, dass man zum Ende des Jahres autonom fahren könne.

Mit der Fristsetzung hat er so seine Schwierigkeiten und dafür wurde er schon des Öfteren kritisiert: Elon Musk. Doch dessen ungeachtet, erneuert Musk nun die Aussage, bis Ende des Jahres das FSD-System auf den Markt zu bringen und damit das Autonome Fahren zu ermöglichen. Im Sommer verkündete denn Musk, dass Tesla bis 2020 ein Roboterauto sein wird, das als Taxi Geld einfahren könnte.

Tesla Innen

Die Bereitstellung der Technik würde zunächst als “Eary Access” Programm erfolgen. Dabei handele es sich um eine Beta-Version. Allerdings ist es noch nicht ganz final, so Musk. Spätestens Ende 2020 werde man aber soweit sein, erklärte er gemäß Medienberichten.

Auch den Begriff selbstfahrend relativierte er, als er meinte, dass man vielleicht noch hin und wieder die Kontrolle übernehmen müsste, und man müsse das System überwachen. Derart könnte als Level 3, höhere Teilautonomie, oder tatsächlich Level 4 (Hochautonomie) gemeint sein. Für das Upgrade auf das FSD (Full Self-Driving) Paket muss man nach einer Verteuerung nun 7.000 US-Dollar hinblättern.

Jüngst wurde mit der Version 10 ein neues Update in die Tesla-Fahrzeuge eingespielt und damit wurde auch die Autonome Parkfunktion Smart Summon aktiviert, die zu einigen Blechschäden führte. Per App konnte man dem Tesla zu der eigenen Position beordern. Nun soll ein Update, die Problematik beheben.

,

Comments are closed.