Waymo veröffentlicht Datensatz

Nun hat auch Waymo einen Datensatz zum Autonomen Fahren für die Forschung freigegeben.

Immer mehr Unternehmen teilen Ihre Daten mit der Forschungsgemeinde und das ist nicht ganz selbstlos. Schon der Zulieferer Aptiv, der neben Waymo bereits einen Robotertaxidienst betreibt, hat seine Daten zur Verfügung gestellt. Nun folgt auch Waymo dem Konzept.

Lidar Bilder

Lidar Bilder

Bei dem Waymo-Datensatz handelt es sich um hochauflösende Lidar- und Kameradaten, die während des Autonomen Fahrens der Waymo-Fahrzeuge erfasst wurden. Diese Informationen implizieren eine große Bandbreite an Verkehrssituationen. Die Forschungsgemeinde soll das auch für die Weiterentwicklung der Künstlichen Intelligenzen nutzen, was wiederum Waymos Forschung daran beschleunigt. Mehr Augen sehen einfach mehr.

Die Waymo-Daten entstammen 25 Städten, die man mit insgesamt über zehn Millionen Testmeilen befahren hat. Der multimodale Sensordatensatz steht unter waymo.com/open kostenlos zur Verfügung. Die Verkehrsszenarien implizieren Sensoreindrücke von dichtem urbanen Verkehr bis zur entspannten Verkehrslage der Vorstädte. Die Daten wurden tagsüber, in der Dämmerung und während der Nacht aufgenommen. Es gibt Sonnenschein und Regen.

Es enthält Daten von 1.000 Fahrsegmenten mit jeweils 20 Sekunden. Das macht 200.000 Bilder bei 10 Hz pro Sensor. Das soll vor allem der Modellbildung dienen, um das Verhalten von Verkehrsteilnehmenden zu prognostizieren. Konkret stammen die Daten aus Phoenix (Arizona), Kirkland (Washington), Mountain View und San Francisco (Kalifornien).

Die Segmente bestehen aus Lidarsensordaten und dem Bildmaterial von fünf Kameras, die nach vorne und zur Seite schauen. Die Verkehrsteilnehmenden sind als Fahrzeug, Fußverkehr, Radverkehr, Verkehrsinfrastruktur gelabeled. Derart hat man 12 Millionen 3D-Labels und 1,2 Millionen 2D-Labels erfasst. Außerdem ist die Sensorfusion mit im Paket.

Waymo gibt an, es sei der größte Datensatz, den man diesbezüglich jemals veröffentlicht hat und dass man weitere Datensätze zur Verfügung stellen wird.

,

Comments are closed.