Wochenrückblick: Neue Modelle, Test-Tracking und Lidar

Der Wochenrückblick am Sonntag: Neue Modelle, Test-Tracking und Lidar.

In dieser Woche war deutlich zu merken, dass die Sommerpause vorbei ist. So gab es einige wichtige Neuigkeiten, und dazu zählte das Test-Tracking-Tool der NHTSA und General Motors und Honda wollen zusammenarbeiten.

TomTom RoadCheck

TomTom RoadCheck. Quelle: TomTom

Des Weiteren wurde bekannt, dass BlackBerry sein Betriebssystem bei Xpeng Motors unterbringt, Qualcomm ließ sich in die Karten schauen, die Stadt Bern hat ihr Shuttleprojekt reaktiviert und Myplanet führte eine Umfrage zum Thema Autonomes Fahren durch.

Tesla hatte einen neuen Unfall zu vermelden, der Fahrer sah einen Film, als er auf ein Polizeiauto auffuhr. Des Weiteren gab es ein Update von Tesla und Uber hat seinen Sicherheitsbericht erweitert. Derweil haben Zenzic und Aurrigo ein Hygienekonzept vorgelegt und Velodyne ist Teil der ITS America geworden.

Der Versicherer Sompo investiert in Tier IV und in China erweitern die Städte ihre Testgebiete. Wobei China durch Baidu Maps eine ungewollte Offenlegung gelang. Derweil wird München für den Einsatz evaluiert, Daimler stellte den Drive Pilot in der neuen S-Klasse vor und will ein neues Testzentrum in New Mexico errichten. Peugeot stellte diese Woche sein Modell 3008 und Audi den Q2 vor.

Auch der Lidar rückte diese Woche wieder in den Fokus: ZF produziert nun den ibeoNEXT, Allegro kauft Voxtel und Cavonix nutzt LeddarTechs Lidar. Und TomTom hat mit RoadCheck ein Programm, wo man herausfinden kann, auf welchen Strecken das Autonome Fahren überhaupt möglich ist.

Comments are closed.