Wochenrückblick: Lkws, Lidar & Lieferungen

Die 25. Kalenderwoche 2019 und die Themen im Bereich Autonomes Fahren & Co: Lkws, Lidar und Lieferungen.

Es war wieder viel los in dieser Woche. So haben Starsky Robotics und TuSimple unabhängig voneinander Konzepte zur Ausbildung von Fahrenden für Autonome Lkws vorstellt.

Continental Sportwagen HuD

Continental Sportwagen HuD

Mercedes-Benz hat sein eCitaro Konzept für nachhaltigen Stadtverkehr präsentiert, VW hat Car.Software gegründet und Waymo konkretisierte die Zusammenarbeit mit Renault-Nissan. Ein neues HuD kam von Continental, ZF hat die Dual-Cam für Nutzfahrzeuge vorgestellt und Argo AI gewährt Einblicke in sein Kartenmaterial.

Volvo kooperiert mit Nvidia bei der Automatisierung der Lkws, man setzt Vera in Göteborg ein, Walmart setzt auf die Automatisierung der mittleren Meile und Geely will Zenuity-Technik integrieren.

Luminar hat seinen Lidar vergünstigt und Innovusion hat die Reichweite und Qualität beim Lidar erhöht. Ford will von Fluggesellschaften lernen und Nvidia hat einen Supercomputer für die Entwicklung bereitgestellt.

Es gab Thesen, warum sich Aurora und Volkswagen getrennt haben. Domino’s Pizza setzt auf Nuro für die Lieferung mit Autonomen Fahrzeugen, Waymo testet seine bestellten I-Pace-Fahrzeuge und in Mainz sollen Autonome E-Shuttles eingesetzt werden.

Eine chinesische Studie untersuchte den Einfluss von Autonomer Fahrzeugtechnik auf die Umweltverschmutzung und der chinesische Hersteller Nio erreichte Stufe 2. Eine US-Studie untersuchte das Wissen über Assistenzsysteme und die Erkenntnis, um Vertrauen zu werben, verstärkt sich.

Bei der Vernetzung überlegt die FCC die Abkehr von DSRC und der deutsche Verkehrsminister Scheuer schlägt sich auf die Seite von BMW und gegen die EU.

Ein RoboCop ist nun in den USA unterwegs, Samsung setzt auf KI-Chips und die SK-Telecom hat Partner für die Entwicklung von 6G gefunden. Derweil wird das erste industrielle 5G Netz bei Daimler etabliert.

Comments are closed.