Tesla-Unfall: Film gesehen

Ein weiterer Tesla-Unfall sorgt für Aufsehen. Der Fahrer schaute während der Fahrt einen Film.

Ein Mann schaute während der Fahrt mit seinem Tesla einen Film auf dem Borddisplay. Das Auto fuhr im Autopiloten, das auf Stufe 2 der fünfstufigen Skala steht. Das Auto muss derart also permanent überwacht werden. Tesla Heck LogoDer Vorfall ereignete sich im US-Bundesstaat North Carolina. Der Tesla-Fahrer fuhr auf einer Straße ​​in der Nähe der Stadt Nashville. Er bemerkte erst zu spät, dass das Auto nicht adäquat reagierte, denn es übersah ein Polizeiauto. Der Tesla rammte den Polizeiwagen, welcher abgeparkt war.
Glücklicherweise gab es nur Sachschaden und keine Verletzungen. Sicherlich trägt der Fahrer ob der Ablenkung durch den Film die Schuld, doch stellt sich die Frage, warum dies überhaupt möglich ist. Jedoch ist erneute eine Debatte über die Verkehrssicherheit von Teslas ausgebrochen.   (interestingengineering)

,

Comments are closed.