Wochenrückblick: Barrierefreiheit, Rettungskräfte & Startups

Der sonntägliche Wochenrückblick auf die 48. Kalenderwoche mit den Themen: Barrierefreiheit, Rettungskräfte und Startups.

Der Reifen von Pirelli wird vernetzt und die Sensoren geben Einsicht in die Fahrbahnbeschaffenheit. Die FCC will die DSRC-Frequenzen aufheben und Rio Tinto investiert weiter in Autonomes Fahren.

Motor Ai-Brigitte Zypries

Motor Ai-Brigitte Zypries

Autonome Rollstühle sollen das Leben von Behinderten erleichtern und eine Untersuchung der M City fordert mehr Barrierefreiheit. Keysight Technologies hat eine zertifizierte Plattform für C-V2X-Vernetzung vorgestellt und MAN liefert Konvoi-Testergebnisse.

Das Startup DeepRoute hat ein Box-System vorgestellt, worin die Sensoren, die Software und die Rechenleistung verbaut sind, das chinesische Startup Pony.ai will Autonomes Fahren in fünf Jahren marktreif haben und das Berliner Startup Motor AI bekommt namhafte Unterstützung.

Der Hersteller Ford führt nach Angaben des Handelsblattes in punto Innovation, Waymo veröffentlicht ein Video für Rettungskräfte für den Umgang mit den Fahrzeugen und der Actros erkennt auch E-Scooter.

Eine Studie des MIT ging dem Mobilitätswandel nach und eine andere Studie stellte fest, dass Uber wesentlich an der Luftverschmutzung beteiligt ist.

Das Testfeld ACM verliert seinen Chef und das Flottemanagement-Tool von Mercedes-Benz ermöglicht das Tracking von gestohlenen Fahrzeugen.

Am Samstag ging es um Amazons Tool zur Objektidentifizierung und die KI-Chips.

Comments are closed.