Ford führt im Innovationsranking zum Autonomen Fahren

Das Handelsblatt ließ ein Innovationsranking im Bereich des Autonomen Fahrens erstellen.

Das Magazin Handelsblatt erarbeitete eine Reihenfolge bezüglich der Innovationskraft der Hersteller im Bereich Autonomes Fahren. Dabei griff man auf Daten der Firma Patentsight zurück, die von der Beratungsfirma Econsight ausgewertet wurden.

Ford Autonomes Fahren

Ford Autonomes Fahren. Quelle: Ford.

Das Ranking legt also nicht den derzeitigen Stand der Entwicklungen dar und welche Firmen vorne liegen, sondern welche Firmen die Innovativsten sind. So liegt denn auch der Hersteller Ford auf Platz eins dieser Einteilung der Branche.

Ford, so das Handelsblatt, ist relativ spät in das Thema eingetaucht. Dafür ist man eben sehr innovativ und das hat auch mit dem Tochterunternehmen Argo AI zu tun, in das auch Volkswagen viel Geld stecken will. Argo AI hat sich auch den Sensorspezialisten Princeton Lightwave einverleibt und steht in Kooperation mit der Carnegie Mellon University und dem Georgia Institute of Technology.

Ford und Argo AI testen die Autonome Fahrzeugtechnik bereits in einigen US-Bundesstaaten, wobei sie auch schon Lieferservices ins Auge gefasst haben. Bis 2021, daran will man festhalten, sollen automatisierte Fahrzeuge auf den Markt gebracht werden.

Die bisher angeführten Firmen an der Spitze der Entwicklung sind weiter hinten angesiedelt. So ist Waymo, der Branchenprimus, in dieser Liste auf Platz vier verortet. Der US-Hersteller General Motors, der mit Cruise Automation ebenfalls schon weit gekommen ist, ist in der Top Ten erst auf Platz sechs vertreten. Auch hier floss schon eine Menge Geld und man hat ebenfalls Lieferservices in Angriff genommen.

Auf Platz zwei dieses Rankings kommt dann auch Volkswagen selbst. Das Unternehmen kooperiert in Sachen Autonomes Fahren und E-Mobilität mit Ford. Platz 3 ist für Toyota reserviert. Der japanische Hersteller hat vor allem mit seinem TRI in den USA viel Innovationskraft bewiesen.

Auf Platz sieben folgt Intel, die ebenfalls einer Firma an ihrer Seite hat, die sie im Wettbewerb nach vorne gebracht hat: Mobileye. Das israelische Startup ist ein Meister bei der Chip-, der Sensor und der Softwareherstellung. Vor allem mit dem RSS-Konzept hat man gepunktet.

Die Zulieferer Denso und Continental belegen die Plätze acht und neun und den Abschluss der Top Ten bildet BMW. Vor allem Hyundai vermisse ich in dieser Liste, denn das Unternehmen hat in jüngster Zeit für viel Neuigkeiten gesorgt.

Comments are closed.