Waymos Lkws sind los

Wie der Branchenprimus Waymo mitteilt, finden selbstfahrende Lkw-Tests auf den Straßen von Arizona statt.

In letzter Zeit hat vor allem das chinesische Startup TuSimple von sich Reden gemacht. Im Januar verkündete man, dass man kommerzielle Fahrten mit automatisierten Lkws im US-Bundesstaat Arizona vornimmt. Im Februar sammelte man 95 Millionen US-Dollar ein und im Mai gab es Gerüchte über eine Übernahme durch Amazon. Zuletzt wurde bekannt, dass die US-amerikanische Post die Dienste von TuSimple in Anspruch nimmt und automatsierte Lkws die Postsendungen über die Autobahn fahren.

Dies hat Bewegung in die Branche der automatisierten Lkws gebracht und das hat vielleicht auch die Google-Schwester Waymo aufgeschreckt. Denn auch Waymo hat automatisierte Lkws in der Mache und man ist überzeugt, dass die ersten Autonomen Fahrzeuge Nutzfahrzeuge sein werden.

Für leichte automatisierte Nutzfahrzeuge gibt es in Kalifornien bereits Regelungen. Dorthin möchte Waymo in diesem Jahr expandieren, doch impliziert das auch rechtliche Probleme. Denn in Kalifornien dürfen nur Robotertaxis angeboten werden, wenn sie kostenlos sind. Eine entsprechende Genehmigung hat bisher nur das Startup Zoox. General Motors versuchte eine Ausnahmegenehmigung zu erhalten, um den Dienst in Kalifornien anzubieten, aber holte man sich diesbezüglich eine Abfuhr.

Doch Waymo ist vor allem in Arizona vertreten und dort will man die Tests mit Autonomen Lkws auch durchführen. Konkret twitterte das Unternehmen vergangenen Mittwoch, dass man die Trucks auf den Autobahnen rund um Phoenix testen will. Die Lkws von Waymo sind mit denselben Sensoren ausgestattet, wie die Autos. Jedoch nimmt man entsprechend der Fahrzeuggröße einige Änderungen vor. Man gab jedoch zudem an, dass die Lkws über zwei Langstreckenlidarsysteme verfügen.

Zuletzt testete man 2018 einen kommerziellen Einsatz in Atlanta, wobei es um den Transport einer Fracht für ein Rechenzentrum von Google ging. Ein Jahr davor testete man die Lkws in Kalifornien, in Arizona und in Georgia in verschiedenen Fahrumgebungen. Nun will man die Tests ausweiten und weitere Strecken befahren.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.