USA: Geld für Autonome Fahrzeugflotte

In den USA hat das Verkehrsministerium Gelder für die Anschaffung Autonomer E-Shuttles gewährt.

Die US-Verkehrsministerin Elaine Chao verkündete eine Finanzspritze in Höhe von 62 Millionen US-Dollar für u.a. die Anschaffung Autonomer Fahrzeuge. Mit dem Geld will die Regierung den Ausbau eines Verkehrssystems unterstützen, das den Einsatz Autonomer E-Shuttles vorsieht.

Navya Shuttle Bus

Navya Shuttle Bus

Über 600 Ortschaften haben sich auf die Gelder beworben und davon haben sich drei Städte in den USA durchgesetzt. Eine Tranche in Höhe von 20 Millionen US-Dollar wird an den Ort Lake Nona in Florida ausgeschüttet. Davon sollen auch Autonome E-Shuttles von Beep angeschafft werden, dem offiziellen Vertriebspartner von Navya. Der Hersteller trainierte dort bereits die Rettungskräfte im Umgang mit den Fahrzeugen.

Des Weiteren sollen die Finanzmittel dabei helfen, die Infrastruktur für die Fahrzeuge zu etablieren, wie extra ausgewiesene Fahrspuren für die Fahrzeuge. Zudem will man ein Mobilitätszentrum errichten. Ab September sollen die Fahrzeuge eingesetzt werden.

Schon jetzt verkehren zwei Shuttles auf dem Stadtgebiet auf vordefinierten Strecken. Das Konzept soll mit weiteren Fahrzeugen ausgebaut werden und insgesamt eine Gesamtstrecke von 25 Meilen bedienen.

Die beiden anderen Städte, die mit Geldern bedacht werden, sind Jacksonville mit 20 Millionen US-Dollar für den Ausbau des Hafens und Miami erhält 20 Millionen US-Dollar für den Nahverkehr.

,

Comments are closed.