Navya-Fahrzeuge in Peoria (Arizona)

Navya in der M City. Quelle: Navya
Navya in der M City. Quelle: Navya

In Peoria im US-Bundesstaat Arizona implementiert man ein Testprojekt für Autonomes Fahren.

Um den Einsatz automatisierter Fahrzeuge zu überprüfen, hat die Stadt Peoria im US-Bundesstaat Arizona ein 60-tägiges Programm aus der Taufe gehoben. Die Machbarkeitsstudie wird mit einem Autonomen E-Shuttle von Navya ausgeführt.

Navya in der M City. Quelle: Navya

Navya in der M City. Quelle: Navya

Der Betreiber des Projekts ist das Unternehmen Beep aus Florida, das sich auf automatisierte Mobilitätslösungen spezialisiert haben. Der Start ist für den 22. Februar vorgesehen. Ab diesem Datum verkehrt das Shuttle täglich von 12 Uhr bis 18 Uhr.

Die Strecke ist vordefiniert und der Service ist kostenlos verfügbar. Zur Sicherheit findet sich eine Person an Bord, die im Notfall das Fahrzeug steuern kann. Dieser ist mit dem Beep Command Center verbunden. Das Fahrzeug fährt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 24 Stundenkilometern.

Das Ziel des Projekts ist es, die Machbarkeit auf der letzten Meile zu überprüfen. Damit will man auch herausfinden, welche Transportlösungen für die Gemeinde geeignet sind.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …