Mobileye: Datenerfassung via Orange Business Services

Mobileye vernetzt sein System 8 Connect mit dem Netzwerk von Orange.

Das israelische Unternehmen Mobileye, das zu Intel gehört, wird sein Unfallvermeidungssystem 8 Connect mit Orange Buisness Services vernetzen. Dabei handelt es sich um einen B2B-Service des Telekommunikationsanbieters Orange, zu dem auch 02 gehört. Orange bietet Cloud-Computing mit Anwendungen für das IoT und unter Einsatz der Künstlichen Intelligenz.

Diese Features wird auch das Unternehmen Mobileye für seine Assistenzsysteme nutzen. Die Vernetzung der Systeme erfolgt für Mobileye 8 Connect mit Orange. Das System sieht bei Tag und Nacht auf Basis von Kameradaten Gefahren und verhindert so Kollisionen.

Das System Mobileye 8 Connect ist auch ein weiterer Schritt hin zum Autonomen Fahren, wobei auch die Vernetzung von besonderer Bedeutung ist. Mobileye 8 Connect erkennt Fahrzeuge und kombiniert den Verkehr mit Echtzeitdaten anderer Verkehrsteilnehmender wie dem Fuß- und Radverkehr. Das System soll auch einfach nachgerüstet werden können.

Neben der Erhöhung der Verkehrssicherheit soll Mobileye 8 Connect beim Erstellen von HD-Karten behilflich sein. Es erfasst die Verkehrsinfrastruktur und dynamische Datensätze, wie Parkplätze, Staus oder den Zustand der Straße.

Diese Daten können auch zur Wartung der Straßen herangezogen werden und daher werden sie auch Gemeinden und anderen Unternehmen zur Verfügung gestellt. So kann die Smart-City Wirklichkeit werden. So haben beispielsweise Spanien oder die Stadt Düsseldorf das System für die Erfassung der Infrastruktur für Autonomes Fahren genutzt.

Das Kommunikationsnetzwerk nutzt Mobileye in Europa, in den USA und in Asien. Dabei ist das System mit der DSGVO konform, da die gesammelten Daten anonymisiert ausgewertet werden.

Comments are closed.