VW & Mobileye für HD-Weltkarte

Mobileye und vw Kooperation
Mobileye und VW Kooperation

Die Vernetzung der Fahrzeuge und die damit erhaltenen Daten des Schwarms, sollen zur Automatisierung beitragen.

Die beiden Unternehmen, Volkswagen und Mobileye, wollen im kommenden Jahr den Super-Navigationsstandard, die HD-Weltkarte, etablieren. Schon seit 2016 arbeitet man zusammen, vor allem wegen der Sensorik.

Mobileye und vw Kooperation

Mobileye und VW Kooperation

Dass VW nun mit Mobileye wegen der Daten kooperiert, ist an sich wenig verwunderlich. Denn Volkswagen gehört qua Audi ein Teil von HERE, die ebenfalls mit Mobileye an der HD Weltkarte arbeiten.

Die Kooperation zwischen VW und Mobileye sieht vor, die VW Modelle als Erfassungsfahrzeuge zu nutzen. Die in den Fahrzeugen integrierte Sensorik (Frontkameras) sollen die Daten für die HD-Karten sammeln. Die Lokalisierungstechnik, Road Experience Management, kommt von Mobileye. Diese Idee ist nicht neu, denn so erfasst auch HERE sein Kartenmaterial.

Die Schwarm-Technik (Croudsourcing) von Mobileye ermöglicht HD Kartenmaterial in Echtzeit, so die Pressemitteilung. Die Daten der Fahrzeuge werden von Mobileye-Technik erkannt und in die Cloud gesendet. Durch die Fahrzeugkommunikation und präzises Kartenmaterial will man auch das Autonome Fahren ermöglichen.

Die Daten sollen künftig nicht nur Informationen zum Verkehrsfluss oder zu Baustellen enthalten, sondern beispielsweise auch Parkplätze.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen