Virginia startet erstes Autonomes E-Shuttle

Im US-Bundesstaat Virginia nimmt das erste Autonome Testshuttle seinen Dienst auf.

Der Landkreis Fairfax hat in Kooperation mit dem Unternehmen Dominion Energy das erste öffentlich finanzierte Fahrzeug dieser Art mit Namen Relay in Dienst gestellt. Weitere Partner sind die örtlichen Behörden, das Virginia Tech Transportation Institute (VTTI) und die George Mason University (GMU).

Das Ziel ist es, herauszufinden, wie die autonomen E-Shuttles als Teil des öffentlichen Verkehrssystems eingesetzt werden können. Konkret geht es um die erste und letzte Meile. Als Betreiber wählte man das Unternehmen Transdev aus. Das E-Auto wird von Dominion Energy gestellt, wobei es sich um ein Fahrzeug des Herstellers EasyMile handelt.

Die George Mason University soll das Projekt wissenschaftlich begleiten, um Einblicke in die Akzeptanz zu erhalten. Zur Sicherheit befindet sich immer Personal an Bord. Wegen Corona dürfen höchstens drei Personen mitfahren und wegen eines Zwischenfalls verfügen alle Sitze über Sitzgurte.

Quelle

,

Comments are closed.