Mit Googles KI gegen Schlaglöcher

Eine Gruppe Studierender bedient sich der Künstlichen Intelligenz von Google, TensorFlow, um Schlaglöcher zu erkennen.

Fahrbahnmarkierung umgefahren

Die Erkennung von Löchern im Fahrbahnbelag ist nicht neu. Forschende in Großbritannien haben sich der Erkennung von Schlaglöchern angenommen und Ford nutzt eine Erkennung der Löcher im Straßenbelag, um die Federung der Fahrzeuge entsprechend einzustellen. In dieselbe Kerbe schlagen nun auch Studierende aus den USA.

Sie bedienen sich für die Erkennung von Schlaglöchern der Künstlichen Intelligenz von Google. Der IT-Konzern stellt die Technologie für solche Projekte bereit. Die TensorFlow genannte Technologie wird mit Kameradaten gefüttert. Diese wurde auf einem Fahrzeug montiert. Die Kamera ist auf die Straße gerichtet und nimmt die Fahrbahnoberfläche auf. Die Daten werden zudem mit Positionsinformationen angereichert.

Das Ziel ist es zunächst, die Künstliche Intelligenz darauf zu trainieren. Läuft das Programm zuverlässig, soll es den Städten und Gemeinden zur Verfügung gestellt werden, sodass diese schneller auf Straßenschäden reagieren können.

Quelle

Comments are closed.