Waymo & Lyft für die Ausweitung des Robotertaxi-Angebots

Der Fahrdienst Lyft und der Branchenprimus Waymo kooperieren für die Skalierung des Angebots mit Autonomem Fahren.

Seit vergangenem Dezember fährt Waymo kommerziell durch die Gegend von Phoenix im US-Bundesstaat Arizona. Nun hat man dafür einen unerwarteten Partner gefunden: Lyft.

Waymo - Lyft Kooperation

Waymo – Lyft Kooperation. Quelle: Medium

Der Fahrdienstleister Lyft kooperiert eigentlich mit dem Zulieferer Aptiv, welcher auch mit nuTonomy zusammenarbeitet. Dieser Kooperationsblock scheint sich nun zu öffnen. Waymo hat jüngst seine App in den Store geladen, sodass sich nun weitere Kunden dem Projekt anschließen können. Aus Sicherheitsgründen befinden sich noch Fahrende hinter dem Lenkrad. Waymo hat in letzter Zeit über 1.000 neue Fahrende eingestellt.

Für eine weitere Hochskalierung des Robotertaxidienstes in Arizona hat Waymo nun Lyft an Bord geholt. Bei der Kooperation geht es vor allem um Waymo-Fahrzeuge, die künftig für Lyft bereitstehen. Dann kann man via Lyft ein Waymo-Robotertaxi bestellen.

Derart will Waymo seine Technologie auch den Lyft-Usern vorstellen. Das Ziel sei es, mehr Feedback zu erhalten, um den Service weiter nach den Wünschen der Kunden auszubauen. Aber man will den Robotertaxi-Dienst sicherlich auch bekannter machen. Außerdem, so die offizielle Ankündigung, will man damit die Verkehrssicherheit erhöhen.

Je mehr Erfahrungen, desto besser der Algorithmus – gemäß dieses Mottos, will man auch den sogenannten “Most Experienced Driver” weiterentwickeln. Den Begriff hat sich Waymo als Markennamen (Trademark) geschützt.

Dass man nicht Uber für diese Kooperation nutzt, liegt wohl an der Vergangenheit der beiden Firmen. Denn man führte vor nicht allzulanger Zeit einen Prozess gegeneinander. Dabei ging es um den Diebstahl von Betriebsgeheimnissen. Der Prozess endete damit, dass Uber an Waymo eine Entschädigung leisten musste. Diese wurden in Form von Anteilen an Uber geleistet, aber schon zuvor hielt Waymo Anteile an Uber. Einer gemeinsamen Zukunft erteilte Waymo kurze Zeit später eine eindeutige Absage.

Mitteilung via Medium (englisch)

,

Comments are closed.