Boston: Lyft & nuTonomy & Aptiv

Die US-amerikanische Stadt Boston wird zum Zentrum der Forschung von Lyft, nuTonomy und Aptiv (Delphi).

Das gesplittete Unternehmen Delphi und Aptiv hat die Übernahme von nuTonomy beschlossen, was inzwischen auch schon über die Bühne gegangen ist. Und Lyft kooperiert mit nuTonomy, die als erstes Startup eine Testbetrieb mit Robotertaxis in Singapur starteten.

nuTonomy Fahrzeug in Boston.

nuTonomy Fahrzeug in Boston. Quelle: Seattle Times

Aptiv hat nun ein Forschungsinstitut in Boston eingerichtet, wo man sich der Mobilität widmen will. Besonders die Initiative “Go Boston 2030” ist dabei von Interesse. Außerdem haben Lyft und nuTonomy den Start eine Pilotprojekts in Boston beschlossen.

Lyft fährt bereits mit selbstfahrenden Autos durch Teile von Boston im US-Bundesstaat Massachusetts, jedoch ist immer eine Überwachungsperson im Wagen. Das Startup nuTonomy ist bereits seit letzten Jahr in Boston vertreten. Gemeinsam wollen sie das Projekt zu Erfolg führen, wobei nuTonomy die Software liefert.

Bisher wurde nicht mitgeteilt, wie viele Fahrzeuge für Lyft und nuTonomy unterwegs sind, so die Quelle.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen