Nvidia & TomTom für Kartenmaterial

Der Hardwarespezialist Nvidia und der Navigationsservice TomTom kooperieren für ein aktualisierteres Kartenmaterial.

Das US-Unternehmen Nvidia hat sich längst auf dem Automarkt etabliert und liefert immer neue Auto-Prozessoren. Nvidia glaubt an eine baldige Einführung des Autonomen Fahrens und hat sich entsprechende Kooperationspartner geangelt. Der Navigationsanbieter TomTom hat ebenfalls seine Fühler in diese Richtung ausgestreckt und bereits Autobahnen in den USA und in Deutschland erfasst. Doch es gibt noch viel zu tun.

Nvidia Automotive

In diesem Zusammenhang hat sich Nvidia mit TomTom verbündet. Gemeinsam wollen sie hochauflösende Karten für die Navigation Autonomer Fahrzeuge erstellen. Nvidia bringt dafür seine Plattform Drive PX 2 in die Ehe ein, welcher Echtzeitdaten sammelt. Diese Daten sollen in das Kartenmaterial von TomTom einfließen. TomTom hingegen wird in Nvidias Software Development Kit (SDK) integriert werden.

Eine der Konkurrenzfirmen von TomTom ist HERE, die jüngst die Datenfusion von Fahrzeugen verschiedener Hersteller angekündigt hat. Derart will man ebenfalls die Daten der Fahrzeuge für die Aktualisierung des Kartenmaterials heranziehen.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen