Qualcomm & TomTom | Kartenmaterial

Das Unternehmen Qualcomm kooperiert mit TomTom für die Erstellung von HD-Kartenmaterial für Autonomes Fahren.

TomTom war wohl das erste Unternehmen, das HD-Kartenmaterial angeboten hatte; inzwischen hat der Kartendienstleister HERE, der zu Audi, BMW und Mercedes-Benz gehört, aufgeholt. Zusammen mit Mobileye will HERE die HD-Weltkarte erstellen. Eine Kooperation, zu der inzwischen auch Volkswagen zählt.

TomTom Logo

Offenbar will sich TomTom nun Verstärkung holen und kooperiert mit dem Vernetzungsspezialisten Qualcomm. Gemeinsam will man die Qualcomm Drive Data Platform für High Definition (HD) Kartenmaterial nutzen, was man mit Crowdsourcing erreichen will. Das HD-Kartenmaterial ist vor allem für Autonome Fahrzeuge relevant – beispielsweise zur Verortung, zum Abgleich oder zur Streckenführung.

Die Daten werden durch die Fahrzeugsensoren gesammelt und ausgewertet. Die Analyse impliziert auch einen Lernprozess, daher wird eine Künstliche Intelligenz dazugeschaltet, und dient vor allem der exakten Positionsbestimmung. Aber auch HERE geht so vor und verfügt mit den Modellen der vier Hersteller über sehr viele Daten.

Die Plattform ist mit dem Qualcomm Snapdragon 820Am Prozessor ausgestattet. Die Künstliche Intelligenz, die  Zeroth Machine Intelligence Platform, hat den Snapdragon Chip als Hardware und arbeitet mit dem Snapdragon Neural Processing Engine Toolkit zur Verkehrserkennung. Die Daten werden mit dem X12 LTE Modem übertragen. Die Bildbearbeitung erfolgt auf der Plattform und wird dann in die Cloud geladen. Damit will man eine Echtzeit HD-Karte zur Verfügung haben, die sich permanent selbst aktualisiert.

TomTom bring sein Kartenmaterial und auch sein RoadDNA Konzept mit ein. Gemeinsam will man die Plattform skalierbar und effektiver machen.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen