VW & EB für ID

Volkswagen and suppliers start countdown to ID.
Dr. Herbert Diess, CEO Volkswagen Group, Ralf Brandstätter, COO and Board Member Procurement Volkswagen brand, and Thomas Ulbrich, Board Member E-Mobility Volkswagen brand, together with CEOs of top suppliers of the Volkswagen ID.

Der Volkswagenkonzern kooperiert bei der Entwicklung der ID-Reihe verstärkt mit EB von Continental.

Bei Volkswagen setzt man künftig ganz auf die E-Mobilität und kombiniert das mit dem Vernetzten und Autonomen Fahren. Diese Fahrzeuge sollen die ID-Reihe ausmachen. Derart hat man beispielsweise den I.D. Vizzion vorgestellt.

Volkswagen and suppliers start countdown to ID.

Dr. Herbert Diess, CEO Volkswagen Group, und Kooperationspartner

Für die Vorbereitung dieser Reihe arbeitet man enger mit den Zulieferern zusammen, denn die Produktion soll bereits in zwölf Monaten starten. Von der engeren Zusammenarbeit erhofft man sich eine Qualitätssteigerung und mehr Innovationen im Auto.

Ein Zulieferer dafür ist die Continental-Tochter EB (Elektrobit). Das Unternehmen Continental hat das Elektrobit 2015 übernommen. Elektrobit ist ein Anbieter von eingebetteten Softwarelösungen für die Vernetzung von Fahrzeugen. Continental hat übrigens jüngst angekündigt, weitere Software-Firmen aufkaufen zu wollen. Außerdem investiert VW viel Geld in die neueren Modelle mit E-Antrieb und autonomen Fahrfunktionen.

Vor allem die Vernetzung soll bei der anstehenden Produktion der ID-Reihe im Vordergrund stehen, denn Modelle dieser Reihe sollen immer online und mit der Cloud verbunden sein. Darüber sollen auch Updates für das Auto geladen werden können. Dies soll auch mithilfe des Unternehmens EB gelingen.

Die Fahrzeuge der ID-Reihe sollen im Jahr 2020 in Zwickau vom Band rollen, wobei man bereits nächstes Jahr den Anfang machen will. Sie sollen über eine hohe Reichweite, ein modernes Platzmanagement im Inneren und eben die komplette Vernetzung verfügen. Bis zum Jahr 2025 sollen weltweit eine Millionen E-Autos von Volkswagen verkauft werden.

Für die Vernetzung arbeitet Volkswagen auch mit dem US-amerikanischen IT-Riesen Microsoft zusammen und für u. a. die E-Mobilität auch mit dem US-Hersteller Ford. Außerdem ist man auf der Suche nach weiteren Kooperationspartnern, auch für die Entwicklung des Autonomen Fahrens.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …