Fusion zwischen BMW und Daimler vollzogen

Die beiden Hersteller BMW und Mercedes-Benz dürfen die Fusion ihrer Mobilitätssparten vornehmen.

BMW Group und Daimler AG planen nächste Schritte für gemeinsames Mobilitätsunternehmen. Zuständige Wettbewerbsbehörden genehmigen Fusion der Mobilitäts-Angebote.BMW Group and Daimler AG plan next steps for joint mobility company. Competition author

BMW Group und Daimler AG Vereinigung erlaubt.

Bereits im November wurde die Fusion der Sharing-Dienste von BMW und Mercedes-Benz von der EU genehmigt, nun nickte auch das US-Kartellamt die Verbindung ab. Das gemeinsame Mobilitätsunternehmen wird seinen Sitz in Berlin haben.

Mit der Erlaubnis des US-Kartellamts hat die Vereinigung nun alle nötigen Genehmigungen zusammen und kann mit seiner Arbeit beginnen. Das Mobilitätsunternehmen der beiden Konkurrenten gehört beiden zu gleichen Teilen. Das künftige Unternehmen vereint damit sowohl die Car-Sharing-Dienste, als auch die Fahrdienste, die Park- und Lade-Infrastrukturdienste sowie die Buchungsmöglichkeit.

Das impliziert konkret Moovel, ReachNow, DriveNow, Car2Go, mytaxi, Chauffeur Privé, Clever Taxi, Beat, ParkNow, Parkmobile Group/Parkmobile LLC, ChargeNow und Digital Charging Solutions.

Wie es nun weitergeht, werden die beiden Unternehmen im Frühjahr kommenden Jahres vorstellen.

Pressemitteilung via Daimler

, ,

Comments are closed.