Automatisierte Lieferungen kommen

Schiene-Strasse-Radweg
Schiene-Strasse-Radweg

Die Automatisierung des Lieferverkehrs kommt voran und könnte sich in den nächsten Jahren etablieren.

Im Angesicht von fehlenden Fahrenden, der Steigerung des Lieferverkehrs durch das Online-Shopping und einer möglichen Ansteckung durch Krankheiten verwirklicht sich das autonome Fahren beim Lieferverkehr. Vor allem aber lockt die Einsparung, die man durch den Wegfall der Gehälter erzielt. Dabei will man offenbar alle Strecken des Lieferverkehrs – von der ersten bis zur letzten Meile – automatisieren. Derart automatisiert man sowohl Lkws als auch Lieferwagen für den Stadtverkehr, aber auch Drohnen.

Schiene-Strasse-Radweg

Schiene-Strasse-Radweg

Wie berichtet, haben Waymo und andere Firmen viel Geld in die Automatisierung des Lieferverkehrs gesteckt. Nuro hat jüngst einen autonomen Lieferwagen der dritten Generation vorgestellt. Auch auf der mittleren Meile hat beispielsweise Walmart bereits Engagement gezeigt. Die Entwicklung ist selbstverständlich noch nicht abgeschlossen, denn es fehlt noch eine Übermittlung der Sendung im Haus zur Haustür. Continental überlegte den Einsatz der Roboter von Boston Dynamics. Stufen sind hier ein echtes Problem, das womöglich mit Drohnen gelöst werden könnte – doch wo sollte die Drohne landen? Die vorgeschlagenen Briefkästen könnten höchstens auf dem Dach positioniert werden.

Es braucht wohl eine Veränderung der Infrastruktur bei der Lieferung auf der letzten Meile. Dies könnte aber auch damit gelingen, dass man sowieso umbauen muss, um Ladesäulen für das E-Auto und Stellplätze für die Lastenräder zu errichten. In diesem Zusammenhang könnte man auch Änderungen für die letzte Meile installieren.

Drohnen und Lieferungen mit autonomen Fahrzeugen werden bis 2030 rund 4,9 Milliarden US-Dollar Umsatz machen, so eine Studie von MarketsandMarkets via freightwaves. Letztes Jahr erreichte man ein Volumen von 860 Millionen US-Dollar. Venture Radar hat 160 Firmen ausgemacht, die sich damit beschäftigen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen