Continentals “Roboterhunde” für die Auslieferung

Der Zulieferer Continental stellt ein ganzheitliches Liefersystem vor: Autonomes Fahren und Roboterhunde.

Auf der CES 2019 in Las Vegas stellt der Zulieferer Continental auch dieses Konzept vor, das Autonomes Fahren und Lieferroboter auf vier Beinen impliziert.

Robodogs liefern aus Quelle Continental

Robodogs liefern aus Quelle Continental

Bei diesem Konzept vereint Continental sein Autonomes E-Shuttle CUbE (Continental Urban Mobility Experience), das man in Kooperation mit EasyMile entwickelt hat, und kombiniert dieses mit Robotern, die die letzten Meter bewerkstelligen. Die Roboter erinnern dabei stark an eine Entwicklung aus dem Hause Boston Dynamics, auch wenn man diese Firma in der Bekanntgabe nicht nennt.

Mit der Zunahme an Online-Shopping steigt auch der Lieferverkehr. Dieser alten Weisheit will Continental mit dem Konzept Rechnung tragen. Das bisher auf Personen ausgelegte Shuttle soll so modifiziert werden, dass man Pakete liefern kann. Die Roboter liefern die Pakete dann bis zur Tür. Dabei sind beide, die Roboter und das Lieferfahrzeug, autonom und elektrisch angetrieben.

Wie viele dieser Bots und wie viele zu liefernde Pakete in einen CUbE passen, ließ Continental offen. Man spricht von einem oder mehreren Robotern. Doch stellt sich die Frage, wie viel Platz dann noch für die Pakete übrig bleiben.

Pressemeldung

,

Comments are closed.