J.B. Hunt und Waymo Via für autonomen Transport

J.B. Hunt und Waymo Via für autonomen Transport

Die Spedition J.B. Hunt und der Platzhirsch für autonomes Fahren, Waymo mit seiner Lkw-Abteilung Waymo Via, verkündeten eine langfristige Zusammenarbeit für die Entwicklung des autonomen Transports.

Die Automatisierung des Transports ist das angepeilte Ziel von J.B. Hunt Transport Services Inc. und der Google-Schwester Waymo. Waymo liefert dafür selbstverständlich die autonome Fahrzeugtechnik, während Hunt vor allen mit seiner digitalen Frachtplattform punktet. Das gemeinsame Konzept soll den autonomen Transport in den nächsten Jahren Wirklichkeit werden.

Bisher fanden die beiden Unternehmen zu einem Pilotprojekt zusammen.  Dafür wurden Frachten entlang der I-45 durch Texas transportiert. Mit der nun beschlossenen Kooperation werden weitere Pilotprojekte gestartet, die ebenfalls die Strecke befahren.

Des Weiteren will man das autonome Transportieren auf einem digitalen Marktplatz anbieten. Hierbei soll die Plattform zur Frachtabwicklung von Hunt mit der Waymo-Technik verschmelzen. Damit hätte man ein einzigartiges Angebot mit Potenzial zur Verbesserung der Transporteffizienz. Ein weiterer Fokus der Kooperation liegt auf Betriebs- und Marktstudien.

Mitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen