Waymo startet neue Testrouten

Der Branchenprimus Waymo will neue Teststrecken in zwei Bundesstaaten in Angriff nehmen.

In jüngster Zeit verstärkte Waymo seine Testambitionen im Lkw-Bereich, denn auch hier hat man verstanden, dass die Logistik einen hohen Bedarf für die Autonome Fahrzeugtechnik hat. Es gibt Personalmangel und dank des Online-Shoppings steigt der Bedarf an Lieferservices.

Waymo Truck und Chrysler Pacifica

Waymo Truck und Chrysler Pacifica

Waymo testet schon länger an der Automatisierung der Lkws, aber im letzten Sommer hat diese Aktivität einen Schub erhalten. Vor allem im Großraum Phoenix im US-Bundesstaat Arizona testet man die modifizierten Trucks ab November. Ab dieser Woche werden die Langstrecken-Lkws auch in Texas und New Mexico erprobt, teilte man per Twitter mit.

Auch die Pacifica Chrysler Modelle, die auch als Robotertaxis eingesetzt werden, sollen dort nun dort verkehren. Diese sollen die Routen kartografieren. Dabei fokussiert man sich in Texas offenbar auf die Autobahnen rund um Dallas, Houston und El Paso. In New Mexico geht es um den Süden des US-Bundesstaates.

Der Grund für die Auswahl liegt im kommerziellen Nutzen, denn es handelt sich um “interessante und vielversprechende Handelsrouten”. Diese sollen also eingeübt werden, um den Service dort anzubieten. Waymo muss sich in dem Bereich ranhalten, denn es gibt schon einige Firmen, die weiter sind. So haben die Startups TuSimple oder Ike Robotics bereits ihre Finger im kommerzialisierten Einsatz. Die Interstate 10 ist offenbar eine wichtige Route – auch für Waymo. Diese Strecke wurde auch schon von TuSimple befahren.

,

Comments are closed.