Waymo: Tests ohne Fahrende in Kalifornien

Die Google Schwester, Waymo, wird das zweite Unternehmen, das in Kalifornien ohne Fahrende testet.

Seit dem April ist es in Kalifornien erlaubt, ohne Personen zur Überwachung im Fahrzeug, das Autonome Fahren auf der öffentlichen Straße zu testen. Dafür muss man eine Fernsteuerung eingebaut haben. Weitere Lockerungen sind vorgesehen.

Waymo Auto

Waymo Auto. Quelle: Techcrunch

Bisher hat sich eine Firma dafür angemeldet, allerdings gibt die Behörde nicht bekannt, welches Unternehmen das ist. Erst wenn die Genehmigung erteilt wurde, wird man den Namen der Firma veröffentlichen. Waymo hat selbst bekannt gegeben, dass man das vor hat und ist somit das zweite Unternehmen.

Die Waymo Minivans werden, sobald die Genehmigung vorliegt, ferngesteuert überwacht und fahren im Autonomen Modus durch die Straßen des US-Bundesstaates. Waymo testet aber auch in anderen Bundesstaaten der USA: Texas, Michigan, Washington und im benachbarten Arizona. Dort kam es vor wenigen Wochen zu einem tödlichen Unfall und im Nachspiel zu heftigen Diskussionen über die Technik.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …