Toyota investiert in Pony.ai

Der japanische Hersteller Toyota investiert 400 Millionen US-Dollar in das Startup Pony.ai.

Pony.ai ist ein Startup, das binnen von fünf Jahren das Autonome Fahren auf den Markt bringen will. Pony.ai betreibt bereits mehrere Robotertaxidienste: in China und zwei in den USA. Das neueste Projekt wurde erst diese Woche in Fremont im US-Bundesstaat Kalifornien begonnen.

Toyota Testwagen in Bruessel

Toyota Testwagen in Brüssel. Quelle: Toyota

Mit dem japanischen Hersteller kooperiert das Unternehmen bereits seit letztem Sommer. Nun hat Toyota dem Startup eine Finanzspritze in Höhe von 400 Millionen US-Dollar in Aussicht gestellt. Weitere Millionen kommen von anderen Investoren. Die Bewertung von Pony.ai stieg damit auf drei Milliarden US-Dollar.

An der Kooperation ändert die Kapitalzufuhr wenig. Gemeinsam will man die Entwicklung des Autonomen Fahrens angehen und Mobilitätsdienste bereitstellen.

Auch andere Hersteller haben sich Startups zugelegt, die sie in Sachen Autonomes Fahren voranbringen. So hat sich General Motors das Startup Cruise Automation einverleibt oder Ford das Jungunternehmen Argo.ai.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …