Toyota sucht nach Startups: Toyota AI Ventures

Der japanische Autobauer geht im Silicon Valley auf Startup Suche und lockt mit 100 Million US-Dollar.

Das Toyota Research Institute (TRI) investiert etwa 100 Millionen US-Dollar um Toyota AI Ventures zu gründen. Das Investitionsunternehmen soll Startups finden und sie finanzieren. Einen derartigen Plan verfolgen einige Hersteller, darunter auch BMW mit einer Venture Gesellschaft.

Toyota Reaseach Institute

Toyota Reaseach Institute

Neben der Finanzierung gibt es für die auserwählten Startups Angebote für eine Unterstützung auf dem Gelände des TRIs im Silicon Valley. Der Fokus der gesuchten Startups soll im Bereich der Künstlichen Intelligenz, der Robotik, sowie beim Autonomen Fahren und bei Datenverarbeitung via Cloud liegen.

Dafür hat man bereits drei Startups ausgewählt: Nauto, SLAMcore und Intuition Robotics. Nauto entwickelt ein Flottenmanagementkonzept, das auch zur Unfallvermeidung beiträgt. Dafür werden die Daten von einer Frontscheibenkamera mittels einer KI ausgewertet und in der Cloud gesammelt. Sie erhielten bereits im Herbst 2016 12 Millionen US-Dollar.

Das britische Startup SLAMcore entwickelt eine Kombination aus Autonomen Autos und Drohnen, ebenfalls mit Hilfe einer KI. Und Intuition Robotics aus Israel arbeitet an ElliQ – Robotik zur Unterstützung älterer Menschen, was man mit 14 Millionen US-Dollar seit dem Mai diesen Jahres unterstützt.

Mitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen