Saudi-Arabien: Shuttle-Servide in Al-Ula

Saudi-Arabien: Shuttle-Servide in Al-Ula

Saudi-Arabiens Lokalbehörde hat einen autonomen Pod-Fahrzeugdienst in Al-Ula gestartet.

Im Rahmen der Entwicklung nachhaltigen ÖPNVs startet die Royal Commission for Al-Ula ein Smart-Pod-Pilotprojekt, womit die Menschen eine schnelle und einfache Verbindung erhalten. Die elektrisch angetriebenen Fahrzeuge können von selbst fahren und bringt die Menschen von der Haustür zur Altstadt. Das Projekt soll im Laufe des Jahres ausgeweitetet werden.

Neben der Nachhaltigkeit zählt für die Behörden auch die Barrierefreiheit des öffentlichen Verkehrsmittels. Das autonome Shuttle absolvierte allein an einem Tag 280 Fahrten und kann bis zu 22 Personen mit Steh- und Sitzplätzen befördern. Während des Projekts wird die Fahrzeugkapazität aber reduziert.

Das erklärte Ziel ist es, die Menschen dazu zu bewegen, ihre privaten Pkws stehen zu lassen. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem französischen Unternehmen RATP Dev entwickelt.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen