Mobileye kooperiert mit Willer

Die beiden Firmen Mobileye und Willer arbeiten für Japan und Südostasien zusammen.

Das branchenbekannte und zu Intel gehörende Unternehmen Mobileye hat einen neuen Partner gefunden. Das Transportunternehmen Willer, das vor allem in Japan und Südostasien vertreten ist, kooperiert mit Mobileye, um einen Autonomen Fahrdienst anzubieten.

Auch der deutsche Hersteller Volkswagen arbeitet diesbezüglich mit Mobileye zusammen. Außerdem ist Mobileye auch in China einigermaßen stark vertreten. Zusammen mit Willer will Mobileye automatisierte Transportlösungen bereitstellen, wobei Willer sein Netzwerk stellt.

Das Konzept sieht vor, dass Autonome Shuttles als On-Demand Service in Japan bereitgestellt werden. Willer fungiert als Betreiber der automatisierten Fahrzeugflotte von Mobileye und wird sich dementsprechend für die Einhaltung der Vorschriften und der regionalen Vorlieben einbringen. Willer bietet zudem ein weitverzweigtes Netzwerk in Südostasien.

Die Tests zum Start des Projekts sollen im kommenden Jahr auf den öffentlichen Straßen Japans beginnen. Bis 2023 sollen die Fahrzeuge autonom verkehren können. Anschließend soll das Konzept in Taiwan und auf anderen Märkte in Südostasien eingeführt werden. Der Dienst wird mittels einer App zugänglich gemacht, wobei die Zahlungen über einen QR-Code erfolgen.

Das entspricht auch Mobileyes Angebot als Mobilitätsanbieter. Derart kooperiert man mit Städten, Behörden und Transportbetreibern. So arbeitet man bereits mit der Daegu Metropolitan City in Südkorea oder eben mit VW in Jerusalem zusammen.

,

Comments are closed.