Mobileye in Südkorea

Das zu Intel gehörende Unternehmen Mobileye wird künftig auch in Südkorea das Autonome Fahren testen.

In Südkorea will man im Sommer das Level-3-Fahren erlauben und man bereitet die Infrastruktur bereits für Level 4 vor. Auch die Vernetzung mit 5G ist in dem Land bereits Realität. Tatsächlich war es das erste Land mit der neuen Übertragungstechnik weltweit.

Da ist es nicht verwunderlich, dass die Firmen sich dort etablieren wollen. So gab Mobileye am Dienstag bekannt, dass man dort die Autonome Fahrzeugtechnik testen will. Konkret geht es um die Bereitstellung eines Robotertaxisdienstes in Daegu City.

Eine entsprechende Vereinbarung verkündete Mobileye auf der CES 2020 in Las Vegas. Die Fahrzeuge werden dafür mit der Mobileye-Technik ausgestattet. Dabei integriert man auch das Responsibility Sensitive Safety System (RSS), das die KI-Entscheidungen anhand des “gesunden Menschenverstands” untersucht.

Comments are closed.