HERE in China

Der Kartendienstleister HERE bietet nun auch in China positionsbezogene Services an.

Here Logo

Auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 in Barcelona hat HERE angekündigt, seine ortsbezogenen Dienste auch in China anzubieten. Mit der Öffnung nach China will man den dortigen Markt erobern und die eigenen Dienste weltweit verfügbar machen. Die Globalisierung, so HERE, hilft auch bei der Reduktion der Entwicklungszeit und Kosten.

Der Service läuft über ein Joint Venture ab, welches man mit NavInfo Co. gegründet hat. Ursprünglich wollte NavInfo Co. bei HERE einsteigen, was aber auf Widerstand traf. Bei dem Joint Venture bringt NavInfo die digitalen Karten mit und HERE reichert sie mit seinen Daten an.

Der Service in China wurde in dieser Woche freigeschaltet und umfasst die Kernfunktionen. Dazu gehören die Kartendarstellung (auch in 3D), die Routenberechnung für verschiedene Verkehrsmittel inklusive des Fußverkehrs und des ÖPNVs, die Berücksichtigung aktueller Verkehrsinformationen, die Navigation on- und offline, die Informationsbereitstellung für den ÖPNV, Verkehrsinformationen, Geokodierung, POI (Point of Interest) – Daten und die Positionsbestimmung.

Mitteilung

Comments are closed.