Huawei stellt 5G-Lösungen vor

Der umstrittene chinesische Konzern Huawei stellt neue 5G-Lösungen auf einem Chipsatz vor.

Auf dem Mobile World Congress dieser Tage in Barcelona stellt der chinesische Tech-Konzern Huawei seine 5G-Chipsatzlösungen vor.

Audi and Huawei Vernetzung

Intelligent Connected Vehicles become more and more important.

Neben dem 5G-fähigen Smartphone, 5G Mate 20 X, präsentiert Huawei auch seine Produkte und Updates zur Etablierung eines Netzwerks, wie jene mit denen man 5G über Router und Verbindungsoptionen zu Hause und auf den Geräten verfügbar machen kann.

Im Mittelpunkt steht der neue Balong 5000 5G-Chipsatz für die 5G-fähigen Geräte. Das System bietet, im Gegensatz zu bisherigen 5G-Chipsätzen, zusätzliche Vernetzungsoptionen. Derart kann Balong 5000 das Netzwerk sowohl eigenständig (SA) als auch nicht eigenständig (NSA) unterstützen.

Mit Balong 5000 erreiche man Downloadgeschwindigkeiten von 4,6 bis 6,5 Gbit pro Sekunde. Die Geschwindigkeit hängt davon ab, ob ein erweitertes Spektrum mit Sub-6-GHz- oder Hochfrequenzbändern verfügbar ist. Das System ist auf dem 5G CPE Pro verfügbar, welcher auch WLAN 6 unterstützt. Derart kann man lokale Netzwerkgeschwindigkeiten von bis zu 4,8 Gbit in der Sekunde bereitstellen.

Der 5G CPE Win kann für das heimische Netz genutzt werden. Er ist wetterfest und kann an einer Wand, einem Mast oder einer Fensterbank montiert werden.

Huawei steht aber unter Verdacht, die 5G Netzwerke mit Spionage-Elementen auszustatten. Diese sollen dann Daten nach China schicken. Derart wird in einigen westlichen Ländern überlegt, Huawei von der Etablierung des 5G-Netzwerkes auszuschließen.

Quelle (englisch)

Comments are closed.